Nächstes Spiel

19:30 20. February 2019
7 Stunden
vs
Iserlohn Roosters Düsseldorfer EG
Auswärtsspiel
20 Feb
Tickets beim Veranstalter
Auswärtsspiel
22 Feb
Tickets beim Veranstalter
Heimspiel
26 Feb
Tickets sichern
Heimspiel
01 Mar
Tickets sichern
Auswärtsspiel
03 Mar
Tickets beim Veranstalter

DEG vor spannendem Duell bei der Wundertüte der LigaMittwochabend in Iserlohn

In 12 Tagen ist die Hauptrunde der 25. DEL-Saison vorbei. Auf der Zielgeraden der Spielzeit kommt es für die Düsseldorfer EG im Kampf um eine möglichst gute Ausgangsposition für die Playoffs noch zu fünf hochspannenden Partien. Den Auftakt macht das immer hitzige Duell bei den Iserlohn Roosters am Mittwoch (19.30 Uhr).

Roosters mit Spektakelgarantie

Inzwischen ist man kaum noch überrascht von den Iserlohn Roosters. Doch am vergangenen Sonntag rieb sich doch der ein oder andere wieder einmal verwundert die Augen beim Blick auf das Geschehen am Seilersee. Da waren die nun wirklich nicht erfolgsverwöhnten Sauerländer drauf und dran, die nach verpatztem Saisonstart im Aufwärtstrend befindlichen Thomas Sabo Ice Tigers nach Strich und Faden aus der Halle zu schießen. Was dann auch am Ende geschah. Mit 8:2 siegte das Team von Coach Jamie Bartman. Zumindest ganz theoretisch hielten die Roosters damit auch ihre Playoff-Chancen am Leben, verkürzten sie doch den Abstand auf die nun auf Rang Zehn liegenden Franken auf elf Zähler. Bei noch fünf ausstehenden Partien weiterhin ein nur äußerst vages Ziel. Blickt man auf die Offensiv-Statistiken, ist es kaum zu fassen, dass die Iserlohner die heiße Phase der Saison wohl verpassen werden. In Jon Matsumoto stellen sie den aktuellen Topscorer der Liga (53 Punkte). Dylan Yeo ist der punktbeste Verteidiger der DEL (34 Zähler). Die Roosters – die neben Nürnberg in dieser Saison auch schon Serienmeister EHC Red Bull München acht Treffer in einem Spiel einschenkten (8:2) – haben die drittmeisten Treffer aller Teams erzielt, unter anderem auch drei Tore mehr als die DEG. Doch dann kommt man zum großen „Aber“. Hinten passt nämlich nicht so viel am Seilersee. So fingen sich die zahlreichen Iserlohner Schlussmänner insgesamt 50 Gegentreffer mehr als Rot-Gelb. In Unterzahl haben die Roosters zwar eine gute Quote und sind im Ligavergleich Vierte – das hilft Ihnen allerdings nur bedingt, da sie die mit Abstand meisten Strafminuten kassieren. Rund doppelt so viele wie die DEG zum Beispiel (832:434 Minuten). Feurig waren auch die bisherigen Duelle mit Rot-Gelb. Die Heimteams gewannen alle Partien. Insgesamt fielen 20 Tore.

DEG ohne Vier

Der Spieltagskader von Coach Harold Kreis stellt sich weiterhin größtenteils von alleine auf. Zu den schon länger und auch noch lange ausfallenden Leon Niederberger und Johannes Huß gesellte sich am vergangenen Sonntag auch noch Verteidiger Patrick Köppchen. Der Routinier wird mit einer Oberkörperblessur ca. zwei Wochen nicht zur Verfügung stehen. Ebenso lange wird voraussichtlich auch Christian Kretschmann noch ausfallen.

DEG-Spieler und It‘s for Kids spenden erneut4.700 € für zwei Einrichtungen in Düsseldorf!

Im Herzen eins, die Fortsetzung: Die Spieler der Düsseldorfer EG engagieren sich in der Saison 2018/19 besonders für soziale Zwecke. Mit „It‘s for Kids“ haben Sie dabei einen tollen Partner gefunden, der ihre Spenden durch kreative Aktionen noch einmal deutlich erhöht.

47 Tore im „zweiten Drittel“ der Saison

Im ersten Drittel der Saison hatte die Mannschaft insgesamt 60 Tore erzielt. Da das Team pro Treffer 50 € gibt und It’s for Kids diese Summe verdoppelt hat, ergaben sich so 6.000 €, die an die KinderschutzAmbulanz in Düsseldorf gingen. Im zweiten Saisondrittel (bis 2. Januar) sind weitere 47 Tore hinzugekommen, die It´s for Kids wiederum verdoppelt hat. Die sich daraus ergebenden 4.700 € gingen auf Wunsch der Mannschaft an zwei Organisationen, die sich in unterschiedlicher Art und Weise um Kinder kümmern.

Letztes Spiel

16:30 UHR 17. Februar 2019
3:2
n.P.
vs
Düsseldorfer EG ERC Ingolstadt
Tabelle Spiele GP S N Diff.
1 Adler Mannheim 48 109 33 7 72
2 EHC Red Bull München 48 103 29 8 61
3 Düsseldorfer EG 47 82 18 10 22
4 Kölner Haie 48 82 23 16 8
5 ERC Ingolstadt 48 80 21 17 5
6 Augsburger Panther 47 79 22 16 13
7 Straubing Tigers 48 75 19 17 9
8 Pinguins Bremerhaven 48 72 18 18 4
9 Eisbären Berlin 48 62 16 24 -25
10 Thomas Sabo Ice Tigers 48 60 17 25 -6
11 Krefeld Pinguine 48 56 11 24 -27
12 Iserlohn Roosters 47 49 13 26 -26
13 Grizzlys Wolfsburg 47 48 12 24 -56
14 Schwenninger Wild Wings 48 45 9 29 -54

Bitterer Ausgleich, aber wichtige PunkteDEG bezwingt Ingolstadt im Penaltyschießen

Einst kehrte die Düsseldorfer EG durch einen Finalsieg gegen den ERC Ingolstadt in die DEL zurück. Ein Jahr später rückten auch die Donaustädter in die höchste deutsche Spielklasse auf. Im Schlussspurt der diesjährigen Vorrunde gastierten die Panther zu einem besonderen Match im ISS DOME. Nicht nur, dass es um ganz wichtige Punkte ging. Es war zugleich das 1.000 DEL-Spiel der Panther. Am Ende eines engen Spiels konnten sich beide Mannschaften über Zählbares freuen, weil Ingolstadt spät zum Ausgleich kam. Beim 3:2 (1:1; 0:0; 1:1; 0:0; 1:0) nach Penaltyschießen behielt die DEG zwei kostbare Punkte in Düsseldorf.

Heißer Kampf gegen BremerhavenDEG punktet doppelt

Es geht in die entscheidenden Wochen in der DEL. Nach der Februar-Pause sind es nur noch wenige Spiele bis zur schönsten Zeit des Jahres: den Playoffs. Die DEG holperte gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit einem schwachen ersten Drittel aus der Pause, sorgte dann aber vor 12.467 Zuschauern mit Kampf und Leidenschaft für einen 5:4-Erfolg nach Penaltyschießen (0:3; 2:0; 2:1; 0:0; 1:0).

Vorschau: Playoffs vor den PlayoffsDEG gegen „Nachbarn“ Bremerhaven und Ingolstadt

Der Endspurt beginnt! Die Düsseldorfer EG startet ihren Countdown der Hauptrunde 2018/19. Noch sieben Spiele stehen für den derzeitigen Tabellenvierten auf dem Plan, darunter vier Heim- und drei Auswärtsbegegnungen. In diesen Duellen möchten die Rot-Gelben ihre gute Ausgangsposition im Kampf um die besten Playoff-Plätze behaupten. Den Auftakt bilden die Gastspiele zweier direkter „Nachbarn“ im ISS DOME. Am Freitag (15. Februar, 19.30 Uhr, Hallenöffnung 17.30 Uhr, ausgenommen VIP-Bereiche) gastiert der Tabellensiebte, die Fischtown Pinguins in Düsseldorf, am Sonntag (17. Februar, 16.30 Uhr) kreuzen wir die Kellen mit dem Fünften, dem ERC Ingolstadt.