Volle Ladung Pinguine; DEGtrifft auf Krefeld und Bremerhaven!

Schon wieder wartet auf die Düsseldorfer EG ein Doppelpack. Dieses mal gibt es allerdings keine Hähnchen, sondern eine volle Ladung Pinguine. Zunächst reisen die Rot-Gelben am Sonntag, 7. März, um 14.30 Uhr zu den Krefelder Nachbarn. Zwei Tage später kommen dann die „anderen“ Pinguine aus Bremerhaven in den ISS DOME (Dienstag, 9. März, 18.30 Uhr).

Revanche missglückt! DEG verliert 0:3 bei den Iserlohn Roosters

Die DEG ist aus dem Tritt. Die Düsseldorfer unterliegen auch im zweiten Duell mit den Iserlohn Roosters innerhalb von drei Tagen, diesmal mit 0:3 (0:2, 0:0, 0:1) auswärts im Sauerland. Obwohl die kämpferische Einstellung des Teams stimmte, agierten die Rot-Gelben vor dem Tor unglücklich und ineffektiv. Durch diese Niederlage sind die Roosters in der Tabelle an der DEG vorbei gezogen.

Bittere Niederlage im direkten Duell!Iserlohn schlägt die DEG mit 3:2

Es kommt vor, dass man ein gutes bis sehr gutes Spiel macht und am Ende trotzdem mit leeren Händen da steht. So erging es der Düsseldorfer EG in ihrem zweiten Heimspiel gegen die Iserlohn Roosters. Schlussendlich trafen die Gäste aus dem Sauerland beim 2:3 (0:0; 2:3; 0:0) schlicht ein Mal häufiger als die Rot-Gelben und gewannen so zum ersten Mal seit einer Ewigkeit wieder auf Düsseldorfer Eis. Dabei hatte die DEG genug Chancen, das Spiel auszugleichen.

Exklusiver Ehren-Puck der DEG: Club bedankt sichbei „Dauerkarten-Verzichtern!“ Wirtz: „DEG ist stolz und glücklich!“

Die Düsseldorfer EG kann sich auch und gerade in Pandemie-Zeiten auf die Unterstützung ihrer treuesten Anhänger verlassen. Deshalb ist sie stolz, beeindruckende Zahlen bekanntgeben zu können. Mehr als ein Drittel aller Dauerkarteninhaber hat bislang komplett auf eine Rückerstattung des Geldes oder die Anrechnung ihrer bereits bezahlten Saisontickets für die Spielzeit 2020/21 verzichtet. Das bedeutet für die DEG eine finanzielle Entlastung in sechsstelliger Höhe.

Iserlohner Doppelschlag: Backto Back gegen die Roosters!

Es ist Zeit für das Sauerland! Gleich zweimal hintereinander kreuzt die Düsseldorfer die Kufen mit den Iserlohn Roosters. Zunächst kommt der derzeitige Tabellenfünfte am Donnerstag, 25. Februar, um 20.30 Uhr in den ISS DOME. Am Sonntag, 28. Februar, reisen die Landeshauptstädter dann an den Seilersee. Erste Bully ist hier um 17.00 Uhr.

Reaktion auf Ausfälle in derDefensive; DEG verpflichtet Hünen Jan Brejcak

Die Düsseldorfer EG hat auf die Verletzungen der beiden Abwehrspieler Marc Zanetti und Johannes Johannesen reagiert und den Verteidiger Jan Brejcak verpflichtet. In den vergangenen Partien konnte die DEG wegen der Ausfälle nur auf fünf Defensivspieler zurückgreifen. Der Slowake Brejcak kommt vom HC Banska Bystrica aus der ersten slowakischen Eishockeyliga. Dort spielte er seit 2019/20, lief 51 Mal für das Team auf und erzielte dabei zwei Tore sowie zehn Vorlagen. Der in Poprad geborene 31-Jährige misst stattliche 1,92 m, wiegt 96 kg und ist aktueller slowakischer Nationalspieler (38 Einsätze). Er trifft in den kommenden Tagen in Düsseldorf ein, wird aber wegen Quarantäne erst nächste Woche zur Mannschaft stoßen dürfen.

Schrittweise Rückkehr von Zuschauern und Gästen;Ein integrierter Ansatz für Kultur und Sport

Eine breit angelegte Initiative aus Experten und Wissenschaftlern sowie Kultur und Sport hat ein umfassendes Konzept vorgelegt, das die Teilnahme von Zuschauern und Gästen an kulturellen und sportlichen Veranstaltungen unter strengen Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen wieder ermöglichen könnte. Mit ihrem Konzept präsentieren die etwa 20 beteiligten Wissenschaftler und Experten sowie mehr als 40 Kultur- und Sportinstitutionen erstmalig einen branchenübergreifenden, datenbasierten Ansatz und damit einen differenzierten Beitrag zur Diskussion um angemessene Wege aus dem Lockdown. Das Konzept entstand unter Mitwirkung von namhaften Experten unter anderem aus den Fachbereichen Infektiologie und Virologie, Raumlufttechnik, Gesundheitsökonomie, Sportmedizin und Kultur sowie Rechtswissenschaften.

DEG startet zweitenTeil der Saison gegen München!

Die PENNY DEL hat den Spielplan für den zweiten Teil der Saison veröffentlicht. An 14 Spieltagen (Hin- und Rückspiel) spielen die Mannschaften der Gruppe Nord gegen die sieben Mannschaften der Gruppe Süd. Für die Düsseldorfer EG startet der zweite Teil mit einem Heimspiel am Montag, 22. März, 18:30 Uhr, gegen den EHC Red Bull München.

Nach der Gruppenphase wird es PLAYOFF-Spiele im Modus Best of 3 um den Titel geben. Die ersten vier Teams jeder Gruppe qualifizieren sich für das Viertelfinale. Das Viertelfinale wird dabei gruppenintern gespielt, das Halbfinale dann über Kreuz. Am 20. April 2021 starten die Viertelfinal-Partien.

Den kompletten Spielplan in der Übersicht gibt es hier.

Fünfter Derbysieg in Folge5:2 gegen die Haie

Es spitzt sich langsam zu in der Nordgruppe der PENNY DEL. Abgesehen von Spitzenreiter Berlin und Schlusslicht Krefeld liegen alle Teams dicht beisammen im Kampf um die Playoff-Plätze. Die noch ausstehenden direkten Duelle gegen die Nordrivalen sind daher allesamt von höchster Wichtigkeit für die DEG. Das galt auch für das 230. Rheinische Derby gegen die Kölner Haie, die erstmals in dieser Spielzeit im ISS DOME aufschlugen. Begrüßenswerterweise entwickelt sich die DEG allmählich regelrecht zum Angstgegner des KEC. Durch ein überzeugendes 5:2 (2:0; 1:2; 2:0) fuhren die Rot-Gelben den fünften Derbysieg in Folge ein.

Das 230. Rheinische Derby stehtan; DEG empfängt die Haie

44:43 für Rot-Gelb! So lautet die DEL-Statistik zwischen der Düsseldorfer EG und den Kölner Haien – zugegebenermaßen erst seit Beginn dieses Jahrtausends. Das nächste Kapitel wird am Sonntag, 21. Februar, um 17 Uhr geschrieben. Dann steigt das 230. Rheinische Derby in Düsseldorf. Es könnte erneut eine knappe Kiste werden.

Bittere NachrichtenSaisonaus für Marc Zanetti und Johannes Johannesen!

Bittere Nachrichten für die Düsseldorfer EG: Die Verteidiger Marc Zanetti und Johannes Johannesen werden in dieser Saison verletzungsbedingt nicht mehr zum Einsatz kommen können.

Ein Punkt ist besser als keiner!DEG verliert gegen Wolfsburg mit 1:2 n.V.

Spiele gegen die Grizzlys Wolfsburg sind oft zäh. Das war auch heute wieder nicht anders. Lange sah es so aus, als würde sich die Düsseldorfer EG abermals die Zähne an den Niedersachsen ausbeißen. Doch dann gelang den Rot-Gelben doch noch der Ausgleich. Der sicherte der DEG einen Punkt, den Zusatzzähler beim 1:2 (0:0; 0:1; 1:0;  0:1) nach Verlängerung machte aber Doppeltorschütze Geritt Fauser perfekt. Das war unterm Strich auch verdient.