Pflicht erfüllt, Finale am Sonntag5:3-Sieg gegen Augsburg

Im diesjährigen Saisonfinale steht es in der Nordgruppe Spitz auf Knopf. Wenige Tore und Punkte werden über Freud und Leid entscheiden. Im zweiten Spiel binnen weniger Tage gegen die Augsburger Panther hielt die Düsseldorfer EG in einer abwechslungsreichen und spannenden Partie mit einem 5:3 (1:1; 2:1; 2:1)-Sieg ihre Chance auf den Viertelfinal-Einzug aufrecht.

Showdown; DEG gegen Augsburgund München zum Siegen verdammt!

Noch zwei Hauptrundenspiele, 120 Minuten Eishockey, sechs Punkte! Für die Düsseldorfer EG geht es in den Duellen am Freitag, 16. April, 19.30 Uhr, gegen Augsburg und am Sonntag, 18. April, 14.30 Uhr, beim EHC Red Bull München um jeden Punkt. Im Fernduell mit den Iserlohn Roosters und den Grizzlys Wolfsburg ist die DEG zum Siegen verdammt. Nur zwei der genannten Teams schaffen es ins Playoff-Viertelfinale.

Der Playoff-Traum lebt;DEG schlägt Augsburg 7:1!

Die Düsseldorfer EG hat die Augsburg Panther mit 7:1 (2:0; 2:0; 3:1) besiegt. Matchwinner war mit zwei Treffern Jerome Flaake, der die Panther bereits nach 13 Sekunden zum ersten Mal schockte. Auch Daniel Fischbuch und Matt Carey gelang ein Doppelpack. Die Playoffs sind durch diesen wichtigen Erfolg weiterhin in Reichweite.

Irres Spiel in Nürnberg; DEGverliert 5:6 n.P. bei den Ice Tigers

Die Düsseldorfer EG hat gegen die Nürnberg Ice Tigers mit 5:6 n.P. (1:0; 3:4; 1:1; 0:0; 0:1) verloren. Fünf Minuten eines kompletten verrückten Mittelabschnitts, es fielen sieben Tore, kosteten die Rot-Gelben schlussendlich die drei Punkte.

DEG geht auf Bayern-Tour: Spiele in Nürnberg und Augsburg

Endspurt! Für die Rot-Gelben stehen in der Hauptrunde 2020/21 nur noch vier Spiele an. Also (mindestens) 240 Minuten, um das Playoff-Viertelfinale zu erreichen. Los geht es mit einem Doppelspieltag in Bayern: Am Montag, 12. April, 18.30 Uhr, treten unsere Jungs bei den Nürnberg Ice Tigers an. Einen Tag später, 13. April, 18.30 Uhr, kommt es zum ersten Duell bei den Augsburger Panthern.

Ein verdienter Punkt gegen Favorit Mannheim2:3 nach Verlängerung

Nur zwei Tage nach dem grandiosen Comeback-Sieg gegen den ERC Ingolstadt wartete der nächste dicke Brocken auf die DEG. Der Ligaprimus und irgendwie immer noch amtierende Meister aus Mannheim reiste an und zeigte seine Klasse. Die DEG kämpfte und ackerte, zeigte vollen Einsatz. Am Ende holten die Jungs einen wichtigen und verdienten Punkt durch die 2:3-Niederlage nach Verlängerung (1:1; 0:0; 1:1; 0:1).

Wilder Schlagabtausch mit IngolstadtDEG siegt mit 5:4

In normalen Zeiten liefen aktuell die Halbfinal-Serien in der Deutschen Eishockey Liga. In dieser besonderen Saison ist der Kampf um die Play-off-Plätze noch in vollem Gange. Auch die Düsseldorfer EG mischt in diesem noch mit. Im zweiten Aufeinandertreffen mit dem ERC Ingolstadt innerhalb von zwei Tagen ging es um ganz wichtige Punkte. Die schienen im 300. DEL-Spiel von Ken André Olimb schon verloren, doch die DEG drehte das Spiel im Schlussabschnitt und setzte sich in einem dramatischen Match mit 5:4 (0:0; 2:4; 3:0) durch.

Unglückliche Niederlage beim ERC IngolstadtDEG verliert 3:4 in Bayern

Die DEG hat das zweite Spiel ihrer zweiten Süd-Reise unglücklich verloren. Sie unterlag beim ERC Ingolstadt trotz guter Leistung und einem zum Schluss wilden Schlagabtausch mit 3:4 (0:0, 1:1, 2:3) und konnte so keine weiteren Punkte im Kampf um die Playoffs einfahren. Dennoch kann dieses Spiel für die letzten sechs Begegnungen Mut machen!

Starkes AuswärtsspielDEG gewinnt 4:0 bei den Straubing Tigers!

Die Aufholjagd erfolgreich fortgesetzt! Die Düsseldorfer EG gewinnt bei den heimstarken Straubing Tigers satt mit 4:0 (1:0, 2:0, 1:0) und kann sich dadurch zumindest kurzfristig auf den vierten Tabellenplatz schieben. Die Rot-Gelben zeigten in allen Mannschaftsteilen eine starke Leistung, auch Keeper Mirko Pantkowski überzeugte!

Wichtiger Sieg im Kampf um die Playoffs5:2 gegen Schwenningen

Die kurze, aber knackige Baden-Württemberg-Tournee der DEG brachte leider nur einen Punkt aufs rot-gelbe Konto. Diesen einen Zähler ergatterte die DEG am Montag in Schwenningen. Nur drei Tage später stand im ISS DOME die Revanche auf dem Programm. Die Mannschaft von Harold Kreis erwischte einen richtig guten Abend und holte einen ganz wichtigen Dreipunktesieg, der neue Hoffnung im Kampf um die begehrten Playoff-Plätze verleiht. Nach 60 Minuten lautete es zwischen DEG und Wild Wings absolut verdienterweise 5:2 (2:0; 3:2; 0:0)

Donnerstag, 1. April: Revanche gegen Schwenningen!Punkte sind (fast) Pflicht!

Der Countdown läuft. Nur noch neun Begegnungen stehen für die Düsseldorfer EG in der Hauptrunde 2020/21 an. Das erste dieser Saison-Endspiele lässt die Rheinländer morgen erneut auf die Schwenninger Wild Wings treffen (Donnerstag, 1. April, 19.30 Uhr). Erst am Montag gewannen die „Schwäne“ mit 3:2 nach Verlängerung, nachdem die DEG dort länger 1:0 geführt hatte.  Das Team von Harold Kreis ist in diesem Duell fast zum Siegen verdammt, will es die Playoff-Plätze noch erreichen.

DEG chancenlos beim Favoriten0:3 bei den Adler Mannheim

Im Gegensatz zum Punktgewinn gestern in Schwenningen war heute bei den Adler Mannheim nichts zu holen: Die DEG unterlag dem absoluten Meisterschaftsfavoriten glatt mit 0:3 (0:1, 0:2, 0:0). Positiv: Der Rückstand auf die Plätze 3 (Iserlohn) und 4 (Wolfsburg) ist mit fünf bzw. drei Punkten noch immer absolut aufholbar. Doch dafür muss das Team in den nächsten Spielen Punkte holen.