5:1 gegen die Roosters!Entfesselte DEG lässt Iserlohn keine Chance

Tradition verpflichtet! Über vier Jahre ist es her, dass die Düsseldorfer EG zuletzt auf eigenem Eis gegen die Iserlohn Roosters verloren hat. 1.482 Tage um genau zu sein. Nach der bitteren und torlosen Niederlage am Freitag in Augsburg ging es heute vor allem darum, irgendwie drei Punkte in Düsseldorf zu behalten. Dass das 5:1 (2:0; 3:1; 0:0) ein blitzsauberer, hoch verdienter, nie gefährdeter und geschmeidig herausgespielter Sieg war, machte das Ganze umso schöner.

Bittere Niederlage in Augsburg0:2 bei den Panthern

Die Düsseldorfer EG verliert bei den Augsburger Panthern. Das Team von Chefcoach Harry Kreis unterlag bei den bayerischen Schwaben mit 0:2 (0:0, 0:2, 0:0). Weder spielerisch noch kämpferisch konnte man der DEG einen Vorwurf machen, aber Tore zu erzielen gehört eben auch zu einem erfolgreichen Spiel. Beachtliche 66 Schüsse der DEG zählte die Statistik am Ende, aber keinen Treffer.

In Augsburg und gegen Iserlohn DEG trifft auf Panther und Roosters

Die Düsseldorfer EG konnte sich durch den Sieg gegen die Straubing Tigers am vergangenen Sonntag in der Tabelle etwas Luft verschaffen. Die Distanz nach oben, zu Platz 6, beträgt derzeit vier Punkte, zu Platz 8 immerhin schon sieben Zähler. Erfolgreich soll es auch am kommenden Wochenende weitergehen: Am Freitag (24. Januar, 19.30 Uhr) ist die DEG zu Gast bei den Augsburger Panthern. Zwei Tage später (Sonntag, 26. Januar, 14.00 Uhr) kommt es im ISS DOME zum vierten Saison-Duell mit den Iserlohn Roosters.

„DEG News“: Neue App mit allen DEG-InfosAb sofort kostenfrei für Android- und iOS-Geräte!

Ab heute ist die DEG-Welt ein weiteres Stück gewachsen: Eine neue App bietet fast alles Wissenswertes rund um den achtmaligen Deutschen Meister. In „DEG News“ sind über 20 Quellen rund um die Rot-Gelben in einer App zusammengefasst. Sie bietet alle aktuellen Presse-Artikel, Ankündigungen, Fotos, Videos, Tabellen, Posts in Sozialen Medien und vieles mehr. Außerdem ist der Live-Ticker des „1935 – Das DEG-Fanradio“ in die App integriert. Zusätzlich gibt es Information über neue Artikel per Push-Nachricht.

Großer Kampf mit drei Punkten belohntDEG ringt Straubing mit 3:2 nieder

Auswärts hat er seine Klasse schon mehrmals unter Beweis gestellt. Heute durfte Hendrik Hane zum ersten Mal vor den eigenen Fans ran. Trotz eines kleinen Schnitzers im ersten Drittel meisterte er sein Debüt mit Bravour und war am Ende der Garant dafür, dass sich die Düsseldorfer EG gegen die Straubing Tigers am Geburtstag von Reid Gardiner und Harold Kreis mit 3:2 (1:1; 1:0; 1:1) durchsetze. 

Comeback nur mit einem Punkt belohnt2:3 n. P. gegen Nürnberg

Nachdem die DEG in Ingolstadt eine 2:0-Führung aus der Hand gegeben hatte, sah sie sich gegen die Thomas Sabo ice Tigers aus Nürnberg früh mit einem ebensolchen Rückstand konfrontiert. Die Mannschaft biss sich in die Partie hinein, zu einem Happy-End reichte es aber leider nicht ganz. Am Ende unterlag die DEG vor 11.985 Zuschauern mit 2:3 nach Penaltyschießen (0:2; 1:0; 1:0; 0:0; 0:1).

Nürnberg und StraubingDEG vor Doppel-Heimwochenende

Gleich zwei Tigers sind am Wochenende zu Gast in der Landeshauptstadt. Am Freitag (17. Januar, 19.30 Uhr) geht es zunächst gegen die Thomas Sabo Ice Tigers aus Nürnberg. Zwei Tage später (Sonntag, 19. Januar, 16.30 Uhr) kommt es zum Aufeinandertreffen mit dem Überraschungsteam der Saison – den Straubing Tigers.

Nach dem Erfolg bei der PremiereErneuter

Die Idee von DEG-Partner Promedica Plus lag nahe: Denn seit vielen Jahren richtet die Düsseldorfer EG zweimal pro Saison den „Schools Day“ aus, an dem Schülerinnen und Schüler mit vergünstigten Tickets zu den Spielen des achtmaligen Deutschen Meisters kommen können. Doch weil Düsseldorf natürlich viel mehr ausmacht, dachte Promedica Plus auch an ältere Fans. So kam es in Kooperation mit der DEG im November 2018 beim Heimspiel gegen Ingolstadt erstmals zu einem „Seniors Day“ im ISS DOME. Er wurde ein schöner Erfolg.  

Ingolstadt dreht das Spiel:DEG verliert doch noch 2:3

Unfassbar: Die Düsseldorfer EG verliert ein lange Zeit gutes Auswärtsspiel binnen kurzer Zeit doch noch mit 2:3 (2:0, 0:0, 0:3). Zwei Powerplays und wenige Minuten reichten dem ERC Ingolstadt zum kompletten Drehen der Partie. Dennoch Dank noch an die vielen mitgereisten Fans im Sonderzug, wie immer gut organisiert vom Eishockey Fanprojekt Düsseldorf. Das war stark!

Was für ein wunderbarer Eishockey-FreitagAlles drin beim 2:1 gegen Berlin

Die Düsseldorfer EG hat einen Lauf! Nach zuletzt zehn Punkten aus fünf Spielen legten die heute wieder in blau spielenden Rot-Gelben gegen die Eisbären Berlin nach. In einem schnellen, hart umkämpften, spannenden und intensiven Eishockeyspiel setzte sich die DEG mit viel Leidenschaft vor prächtiger Kulisse mit 2:1 (0:0; 1:0; 1:1) durch.

Eisbären und (Schanzer) PantherDEG vor hochklassigem Wochenende!

Das neue Jahr hielt für die DEG schon alles parat: Einen emotional wichtigen „Last Minute“- Derbysieg bei den Kölner Haien sowie eine knappe, schmerzhafte Niederlage gegen den Deutschen Meister aus Mannheim. Und es geht intensiv weiter: Am Freitag (10. Januar, 19.30 Uhr) gastieren die Eisbären Berlin im ISS DOME. Zwei Tage später (Sonntag, 12. Januar, 14.00 Uhr) kommt es zum direkten Duell mit dem Tabellennachbarn ERC Ingolstadt, den „Schanzer Panthern“.

Viel Leidenschaft, keine Punkte1:3 gegen Meister Mannheim

Als frischgebackener Derbysieger lässt sich das DEG-Leben gut aushalten. Da verzagt man auch nicht, wenn die Adler Mannheim als amtierender Meister zum nächsten Heimspiel anreisen. Die DEG nahm den Schwung aus dem erfolgreichen Rheinderby mit in die Partie und zeigte eine kämpferische Leistung. Leider stand am Ende eine bittere 1:3-Niederlage (1:0; 0:1; 0:2). Unzufrieden ging aber sicherlich keiner der 9.112 Zuschauer nach Hause. 

Kammerer bejubelt seinen Treffer – Alle Bilder: Birgit Häfner