OLAF MAUBACH & CLAUDIA GOEBEL STEUERBERATER

Sie sind (mit Ihrem Unternehmen) neu im „DEG CLUB 2020“. Was waren Ihre Gründe für den Eintritt?

Die DEG ist für uns eine Herzensangelegenheit. Von Beginn unserer beruflichen Tätigkeit an verfolgen wir intensiv die Geschicke des Vereins. Wer einmal die Faszination, die diese Sportart ausübt, erlebt hat, kommt davon nicht los.

Welchen Bezug haben Sie und Ihr Unternehmen zur DEG? 

Schon früh haben wir Spiele an der Brehmstrasse und später im ISS Dome verfolgt. Gerade die engen Partien und die Stimmung der Fans haben uns für den Verein begeistert.

Welche drei Aussagen beschreiben Sie und Ihr Unternehmen am besten?

Unsere Kanzlei würde ich a) als eine sportbegeisterte, sportliche Kanzlei bezeichnen. So nehmen wir regelmäßig am Düsseldorf-Marathon teil und beraten in unserem Mandantenbereich neben den klassischen Themen der Steuerberatung eben auch verschiedenste Sportvereine und auch Sportler, b) sind wir als verlässlicher Partner unserer Mandanten ein unbedingter Interessenvertreter gegenüber Behörden und Finanzämtern und c) stehen wir unseren Mandanten für die Entwicklung neuer Ideen als Sparringspartner zur Verfügung, helfen eben auch bei der formalen Umsetzung dieser Ideen.

Was hat Sie überzeugt und warum sollten auch andere Unternehmen Mitglied werden? 

In den vergangenen Jahren hat uns begeistert, dass die DEG trotz Wechsel im Sponsorenbereich kontinuierlich in der DEL vertreten war und eine breite Basis der Fans über unterschiedliche Plattformen wie Basispartner o.Ä. in den Prozess miteingebunden hat. Die DEG als Ur-Düsseldorfer Verein ist für jeden lokalen Unternehmer interessant. Die Ausstrahlung der DEG sollte für jedes Unternehmen als positiv zu verbuchen sein. Ein klein wenig „sportlicher Lokalpatriotismus“ ist immer wünschenswert.