Vorschau: Das 220. Derbyderby! Sonntag zum Tabellennachbarn Straubing

Die Düsseldorfer EG steht vor einem der Höhepunkte ihrer DEL-Saison 2018/19. Am Freitag kommen die Kölner Haie zum 220. rheinischen Duell in die Landeshauptstadt. Ziel der DEG muss es sein, sich in der Gesamtbilanz der Begegnungen beider Teams noch weiter heranzukämpfen. Bislang stehen – bei elf Unentschieden – 100 rot-gelbe Siege in der ewigen Statistik. 101 wäre eine schönere Zahl. Am Sonntag reist der derzeitige Dritte zu einem weiteren Überraschungsteam: Dann gastiert die DEG beim direkten Tabellennachbarn, den starken Straubing Tigers. Bitte beachten: Das erste Bully ist erst um 19.00 Uhr.

Zurückgekämpft und Punkt geholtDEG verliert bei Meister München erst in der Overtime

Die Düsseldorfer EG hat vor 3.680 Zuschauern bei Meister EHC Red Bull München mit 4:5 (1:1, 2:3, 1:0, 0:1) nach Verlängerung verloren. In einem Spiel mit immer wieder wechselnden Führungen hatte die DEG kurz vor Ende der regulären Spielzeit die Overtime erzwungen.

Nach VerlängerungDEG unterliegt Ingolstadt mit 2:3

Die Düsseldorfer EG hat im 750. DEL-Spiel von Stürmer Philip Gogulla gegen den ERC Ingolstadt mit 2:3 (2:0, 0:2, 0:0, 0:1) nach Verlängerung verloren. Nachdem die Düsseldorfer zunächst die bestimmende Mannschaft waren, kamen die Gastgeber zurück und hatten in der Overtime das bessere Ende für sich.

Bayern-DoppelDEG vor anspruchsvollem Auswärtswochenende

Nach neun größtenteils sehr erfolgreichen Partien zum Auftakt in die DEL-Saison steht die Düsseldorfer EG noch immer an der Tabellenspitze. Zwei Vereine, die nur knapp dahinter liegen, sind am kommenden Wochenende die Gegner der Rot-Gelben. Am Freitag ist der Tabellendritte ERC Ingolstadt Gastgeber (19.30 Uhr), zwei Tage später geht es für Harold Kreis und sein Team zu Meister EHC Red Bull München (16.30 Uhr).

Partnerschaft ausgebautFitness First bleibt Team Partner der DEG

Eine weitere besondere Partnerschaft geht bei der Düsseldorfer EG in die Verlängerung. Die Zusammenarbeit mit Team Partner Fitness First wird in der kommenden Saison sogar noch intensiviert. So wird das Unternehmen u.a. auf den LED-Panels, dem Videowürfel und im DEG Magazin präsent sein. Mitglieder des Fitness- und Gesundheitsdienstleisters erhalten zudem künftig auch die Möglichkeit, DEG-Spiele zu besonderen Konditionen zu besuchen.

Punktgewinn durch fulminantes Comeback3:4 n. V. gegen Krefeld

Am Freitag in Wolfsburg spielte die DEG zwei starke Drittel und gab das Spiel im letzten Abschnitt aus der Hand. Beim Heimspiel gegen die Krefeld Pinguine nun alles spiegelbildlich: zwei Drittel lang lief nicht viel zusammen, am Ende aber gab es einen Sturmlauf vom feinsten. Dass das letztlich nur für einen Punkt reichte, störte die 9.485 Zuschauer nur wenig. Sie feierten ihre DEG nach dem 3:4 n. V. (0:2; 0:1; 3:0; 0:1) gegen den Rivalen vom Niederrhein.

Erste Niederlage im achten SpielDEG unterliegt nach Videobeweis

Die Düsseldorfer EG hat nach sieben Siegen ihre erste Saisonniederlage hinnehmen müssen. Bei den Grizzlys Wolfsburg verlor das Team vor 2.542 Zuschauern mit 3:4 (1:0, 1:1, 1:3). Der vermeintliche Ausgleich in letzter Sekunde wurde nach Videobeweis nicht gegeben.

Vorschau auf das WochenendeVor dem ersten Derby-Wochenende – Kretschmann ersetzt Strodel

Auch wenn jede Serie ein Ende haben muss – die der Düsseldorfer EG ist immer noch nicht gestoppt. Sieben Siege feierte das Team von Chefcoach Harold Kreis in den ersten sieben Partien. Nun geht es zu den Grizzlys Wolfsburg (Freitag, 19.30 Uhr), ehe am Sonntag das erste Straßenbahnderby der Saison gegen die Krefeld Pinguine ansteht. Erstes Bully im ISS DOME ist um 16.30 Uhr.

Lange PauseDEG muss auf Manuel Strodel verzichten

Eine bittere Nachricht für die Düsseldorfer EG nach dem sportlich mehr als gelungenen Saisonstart. Der Tabellenführer der DEL muss in den kommenden Monaten ohne Manuel Strodel auskommen. Der Stürmer zog sich bei der siegreichen Partie gegen Vizemeister Eisbären Berlin (5:1) eine Schultereckgelenkssprengung zu. Er muss sich einer Operation unterziehen und wird der DEG damit voraussichtlich drei Monate nicht zur Verfügung stehen.

5:1-Sieg gegen den VizemeisterDEG stellt neuen DEL-Startrekord auf

Der ruhmreichen Düsseldorfer EG ist in ihrer 23. DEL-Saison der beste Saisonstart gelungen. Mit dem siebten Sieg im siebten Spiel überboten die Rot-Gelben den bisherigen Startrekord, der aus der allersten DEL-Saison 1994 stammt. Das ist 24 Jahre her. Einige der Spieler, die heute ihren Anteil am 5:1 (0:1; 3:1; 2:0)-Erfolg über den Vizemeister Eisbären Berlin hatte, waren damals noch nicht einmal geboren.

Die DEG freut sich auf die Eisbären Berlin!2. Oktober, 19.30 Uhr: Nächstes Heimspiel im ISS DOME!

Was soll man sagen? Bei sechs Siegen und 15 Punkten in sechs Spielen sowie der derzeitigen Tabellenführung sieht man viele strahlende DEG-Gesichter. Die Mannschaft hat aktuell die Fähigkeit, auch enge Spiele zu gewinnen. Die Anhänger der Rot-Gelben werden sich wünschen, dass diese Qualitäten noch möglichst lange erhalten bleiben. Am besten auch beim Heimspiel gegen die Eisbären Berlin (Dienstag, 2. Oktober, 19.30 Uhr). Am Abend vor dem „Tag der Deutschen Einheit“ hofft die DEG auf Einheit auf den Rängen und mindestens 7.000 Zuschauer im ISS DOME.

Weiter ungeschlagener TabellenführerDEG schlägt Nürnberg 4:3 n. V.

Sechstes Spiel, sechster Sieg. Langsam wird es etwas unheimlich, aber auch nach ausgiebigem Augenreiben steht fest: Die DEG ist weiterhin ungeschlagen und grüßt immer noch von der Tabellenspitze. Die Thomas Sabo Ice Tigers aus Nürnberg spielten allerdings stark auf und verlangten der Mannschaft von Harold Kreis eine Menge ab. Diese hielt dagegen und siegte vor 6.478 Zuschauern mit 4:3 n. V. (2:2; 1:1; 0:0; 1:0).