DEG verpflichtet Victor Svensson Center kommt vom norwegischen Vize-Meister Storhamar

In der Kaderplanung der Düsseldorfer EG geht es weiter Puck auf Schlag, denn der Club meldet seinen bereits vierten Neuzugang für die Saison 2019/20: Von den Storhamar Dragons aus Norwegen wechselt Victor Svensson an den Rhein. Der 29-jährige Schwede ist gerade mit seinem Team norwegischer Vizemeister geworden und kommt mit einer Statistik von 69 Punkten (25 Tore, 44 Vorlagen) in 64 Spielen zu den Rot-Gelben. In der Saison zuvor konnte er mit den Dragons den Titel in Norwegen gewinnen.

Jaedon Descheneau verlässt die Düsseldorfer EG "Wir blicken optimistisch nach vorne!"

Jaedon Descheneau wird in der kommenden Saison nicht mehr das Trikot der Düsseldorfer EG tragen. Der Stürmer hat das Angebot des Clubs abgelehnt und wird wahrscheinlich ins nördliche Ausland wechseln.

Düsseldorfer EG verpflichtet U23-Stürmer Christoph Körner! „Bei der DEG spielen zu dürfen, macht mich stolz“

Die Düsseldorfer EG kann einen weiteren Neuzugang für die Saison 2019/20 vermelden. Von den Fischtown Pinguins wechselt das Stürmer-Talent Christoph Körner zu den Rot-Gelben. Der vielfache Junioren-Nationalspieler fällt mit seinen 21 Jahren unter die neue U23-Regel der Deutschen Eishockey Liga, nach der vermehrt Spieler dieser Altersklasse eingesetzt werden sollen. Körner kommt auf insgesamt 21 Einsätze für die Deutschen U17-, U18- und U20-Nationalmannschaften (vier Tore, fünf Vorlagen) und war bei der U17 und U20 auch Co-Kapitän. Der Linksschütze erhält bei der DEG zunächst einen Vertrag bis 2020.

Effecten-Spiegel AG verlängert Partnerschaft: Erneuter Ausbau des Engagements bei der DEG!

Einer der treuesten Unterstützer der Düsseldorfer EG hat seine seit dem Jahr 2012 bestehende Partnerschaft erneut langfristig verlängert und dazu weiter ausgebaut: Die Effecten-Spiegel AG bleibt für weitere drei Jahre eng an der Seite des Traditionsclubs und besitzt weiterhin den Status eines Premium Partners.

Die DEG verpflichtet Top-Talent Johannes Johannesen! Trotz seiner 22 Jahre bereits viel Erfahrung

Die Düsseldorfer EG baut weiter an ihrem Kader für die Saison 2019/20 und verpflichtet mit Defensiv-Top-Talent Johannes Johannesen den zweiten Verteidiger für die kommende Spielzeit. Der 22-jährige norwegische Nationalspieler und zweimalige Meister seines Landes kommt von den Stavanger Oilers an den Rhein. 2016/17 stand er im Kader des schwedischen Top-Clubs Frölunda HC, mit dem er in dieser Saison die Champions Hockey League gewann. Mit den Schweden und den Oilers hat der Rechtsschütze insgesamt 16 CHL-Spiele bestritten. Bei der Eishockey-Weltmeisterschaft 2018 wurde er zu einem der drei besten Spieler seines Teams gewählt.

DEG Eishockey e.V. erhält Fünf-Sterne-Auszeichnung für gute Nachwuchsarbeit„Elementarer Baustein unserer Philosophie!“

Neun von 14 DEL-Clubs haben in der Saison 2018/19 die „Fünf-Sterne“-Auszeichnung vom DEB erhalten. darunter auch der DEG Eishockey e.V.. Er hat dabei alle Kriterien des gemeinsamen Nachwuchsprogrammes des Deutschen Eishockey-Bundes, der Deutschen Eishockey Liga und der ESBG Eishockeybetriebsgesellschaft erfüllt.

Düsseldorfer EG verpflichtet Abwehr-Hünen Nicholas B. Jensen! „Genau solch einen Spielertyp haben wir gesucht“

Die Düsseldorfer EG meldet den ersten Neuzugang für die Saison 2019/20 und setzt dabei ein physisches Ausrufezeichen für die Defensive: Vom Liga-Rivalen Fischtown Pinguins wechselt Nationalspieler Nicolas B. Jensen an den Rhein. Der 1,89 m große und 102 kg schwere Verteidiger kommt mit Empfehlung von 27 Punkten (zehn Toren und 17 Vorlagen) nach Düsseldorf. Der Däne, der vorgestern seinen 30. Geburtstag feierte, hat bisher insgesamt 63 Länderspiele für sein Land bestritten und dabei auch an drei Weltmeisterschaften teilgenommen. Zudem konnte Jensen 2016 mit Esbjerg Energy die dänische Meisterschaft feiern. Er hat bei der DEG zunächst einen Vertrag bis zum Sommer 2020 unterschrieben.

Wirtz Medical baut Engagement bei der DEG deutlich ausSeit der Saison 2018/19 an Bord

Freudige Nachrichten kurz nach Saisonende. Wirtz Medical intensiviert die Zusammenarbeit mit der Düsseldorfer EG und steigt zum Premium Partner auf. Das in Düsseldorf verwurzelte Unternehmen wird in der Spielzeit 2019/20 unter anderem mit Untereiswerbung, einer Werbebande und auf den LED-Panels im ISS DOME präsent sein. Außerdem präsentiert Wirtz Medical bei den Heimspielen künftig die Mannschaftsvorstellung des achtmaligen Deutschen Meisters.

Gegner Adler Mannheim und EHC Red Bull München!Ersatzgeschwächte DEG prüft die Plätze 1 und 2!

Stärker können die Gegner der Düsseldorfer EG am kommenden Wochenende nicht sein. Das enorm ersatzgeschwächte Team von Chefcoach Harold Kreis trifft auf keine Geringeren als die beiden bestplatzierten Mannschaften der bisherigen DEL-Saison 2018/19. Am Freitag (1. Februar, 19.30 Uhr) kommt Klassenprimus Adler Mannheim in den ISS DOME. Für das Duell mit dem Spitzenreiter wurden schon 11.000 Tickets abgesetzt. Am Sonntag treten die Rot-Gelben dann um 14.00 Uhr beim Deutschen Meister, dem EHC Red Bull München an.

Vertrag verlängertPatrick Buzás bleibt in Düsseldorf

Die Düsseldorfer EG hat Stürmer Patrick Buzás für weitere zwei Jahre gebunden. Der ehemalige Nationalstürmer war im Sommer von den Thomas Sabo Ice Tigers an den Rhein gekommen und hat bei der DEG von Beginn an die Erwartungen erfüllt. Der neue Vertrag des 31-Jährigen läuft bis 2021.

Nächste schwere VerletzungSaisonaus für Johannes Huß

Die Verletzungsmisere bei der DEG reißt nicht ab. Verteidiger Johannes Huß hat bei der siegreichen Partie gegen die Augsburger Panther beim Check eines Gegenspielers einen Abriss des Labrums in der Schulter erlitten. Der 20-Jährige muss operiert werden und wird der Düsseldorfer EG in dieser Saison nicht mehr zur Verfügung stehen. Johannes Huß ist nach Leon Niederberger bereits der zweite Spieler innerhalb weniger Tage, der mit dieser Verletzung langfristig ausfällt.

Heimsieg!DEG schlägt Augsburg mit 4:3

Sechs Heimspiele im Januar und kein einziger Sieg? Das galt es für die Düsseldorfer EG gegen die Augsburger Panther unbedingt zu verhindern. Schließlich sind die Schwaben ein direkter Konkurrent um die vorderen Plätze in der DEL-Tabelle. Mit einer starken Leistung fuhr die DEG einen verdienten und letztlich viel zu knappen 4:3 (3:1; 0:0; 1:2)-Sieg ein.