Viel Aufwand, zu wenig ErtragDEG beißt sich an Straubing die Zähne aus

Wer hätte nach dieser bisher so wunderbar verlaufenen Saison gedacht, dass sich die Düsseldorfer EG mal so richtig schwer tun würde mit dem Toreschießen? Heute war es leider so weit. Gegen die Straubing Tigers, die mit Hans-Zach-Gedächtnistaktik im ISS DOME auftraten, bissen sich die Düsseldorfer beim 1:3 (0:2; 0:0; 1:1) bis zur Schlusssirene die Zähne aus. Die Gäste aus Niederbayern nutzten ihre wenigen Chancen konsequent und zählen nun neben Wolfsburg und Iserlohn zum erlauchten Kreis der DEL-Teams, welche gegen die DEG drei volle Punkte einfahren konnten.

Bahn frei für eine neue PartnerschaftUber und die DEG!

Anschnallen! Uber und die Düsseldorfer EG geben ab sofort gemeinsam Gas. Uber, die weltweit führende digitale Vermittlungsplattform für Mobilität, ist ab sofort offizieller Team-Partner sowie offizieller Mobilitätspartner des Düsseldorfer Eishockey-Kultclubs. Christopher Schlenker, Sponsoringleiter der DEG: „Wir sind stolz darauf, dass wir diesen innovativen und international großen Player als neuen Partner für uns gewinnen konnten. Gemeinsam haben wir viel vor und auch unsere Fans werden von dieser Kooperation profitieren.“

DEG unterliegt Eisbären im Penalty-Krimi2:3 nach Shootout

Die Düsseldorfer EG hat am ungewohnten Donnerstagabend bei den Eisbären Berlin mit 2:3 (1:0, 0:0, 1:2, 0:0, 0:1) nach Penalty-Schießen verloren. 9.218 Zuschauer in der Berliner Mercedes-Benz-Arena sahen ein interessantes Duell, in dem die Gäste zwischenzeitlich schon mit 2:0 vorne lagen, letztlich aber im ersten Penalty-Duell der Saison den Kürzeren zogen und mit einem Punkt die Rückreise antreten mussten.

Vertrag mit Nicklas Mannes auf Wunsch des Verteidigers aufgelöstTalent will Spielpraxis sammeln

Die Düsseldorfer EG hat den Vertrag mit Nicklas Mannes mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Dieser Schritt erfolgt auf Wunsch des 21-jährigen Verteidigers. Mannes war in den vergangenen Wochen an den DEG-Kooperationspartner EC Bad Nauheim ausgeliehen worden, um dort Spielpraxis zu sammeln. Beim DEL2-Club hat der gebürtige Ratinger aber zuletzt keine Einsatzzeiten mehr erhalten. Mannes hat deshalb darum gebeten, sich einem anderen DEL2-Club anschließen zu können.

Der seltene Donnerstag, der späte SonntagDie DEG in Berlin und gegen Straubing

Im Eishockey ein seltener Spieltermin, für die DEG besonders: Der Donnerstag. Beim morgigen Exemplar dieses Tages gastieren die Düsseldorfer bei den Eisbären Berlin. Die Lücke zum nächsten Heimspiel ist dann noch einmal einige Stunden länger als gewohnt. Denn am Sonntag (25. November) wird der Puck erst um 19.00 Uhr zum Eröffnungsbully gegen die Straubing Tigers eingeworfen. Auch in diesen Spielen will das Team um Chefcoach Harold Kreis seine bislang gute Ausgangsposition im Kampf um die Playoff-Plätze festigen.

Die DEG ist für alle da „Seniors Day“ im Dezember

Seit vielen Jahren richtet die Düsseldorfer EG zweimal pro Saison den „Schools Day“ aus, an dem Schülerinnen und Schüler mit vergünstigten Tickets zu den Spielen des achtmaligen Deutschen Meisters kommen können. Doch weil Düsseldorf natürlich viel mehr ausmacht, denken die Rot-Gelben auch an ältere Fans. Am 9. Dezember gegen den ERC Ingolstadt wird deshalb erstmals ein „Seniors Day“ im ISS DOME stattfinden. Präsentiert wird der Aktionsspieltag von DEG Partner Promedica Plus um Meisterspieler Andreas Niederberger, der auch den Anstoß zu der Idee gab.

Der doppelte Ebner schießt DEG zum Derbysieg in Köln3:2 nach Verlängerung

Die Düsseldorfer EG hat das 221. Rheinische Derby bei den Kölner Haien mit 3:2 (1:1, 0:1, 1:0, 1:0) nach Verlängerung gewonnen. Vor 14.976 Zuschauern in der Kölner Lanxess Arena liefen die Rot-Gelben lange einem Rückstand hinterher und bogen die Partie auf der Zielgerade noch zu einem vielumjubelten und verdienten Derby-Sieg um.

Big Points gegen AugsburgHappy End im Schlussdrittel

Hätte man uns vorher erzählt, dass es am 18. Spieletag dieser Saison gegen die Augsburger Panther um die Verteidigung des vierten Platzes gehen würde, hätte das wahrscheinlich bei Vielen für ein Schmunzeln gesorgt. Und das nicht nur wegen der Augsburger. Schließlich musste man schon reichlich optimistisch sein, um so einen guten bisherigen Saisonverlauf für der Düsseldorfer EG vorherzusagen. Beide Spitzenmannschaften lieferten sich vor 13.085 Zuschauern am Schools Day einen heißen Tanz und ein abwechslungsreiches Spiel, das mit einem 5:3 (2:1; 0:1; 3:1) das glücklichere Ende für die DEG fand.

Nach der Pause warten die VerfolgerGegen Augsburg und in Köln

Für die meisten Akteure der DEG war das vergangene Wochenende spielfrei. Ein paar Tage Zeit, um einmal durchzuschnaufen und jetzt mit voller Kraft in die kommenden Partien zu gehen. Denn die haben es so richtig in sich. Beim Schools Day im ISS DOME empfangen die Rot-Gelben am morgigen Freitag die Augsburger Panther (19.30 Uhr) vor großer Kulisse. Die gibt es sicherlich auch zwei Tage später, wenn das zweite Rheinische Derby der Saison ansteht – dieses Mal auf fremdem Eis, am Sonntag um 16.30 Uhr bei den Kölner Haien.

Frischfleisch bei der DEGMAREDO wird Team Partner

Die Düsseldorfer EG hat mit der Steakhouse-Kette MAREDO eine neue Partnerschaft geschlossen. Das Unternehmen mit 40 Restaurants in Deutschland und Österreich steigt ab sofort ein und fungiert künftig als Team Partner. Beim achtmaligen deutschen Meister wird MAREDO auf vielfältige Weise präsent sein – so unter anderem auf dem Videowürfel, den LED-Panels, mit Social Media-Aktivitäten und als Namenssponsor des Familienblocks.

DEG installiert BeiratSechs Mitglieder

Die Düsseldorfer EG hat am vergangenen Freitagabend die Einsetzung eines aus hochkarätigen Persönlichkeiten bestehenden Beirats verabschiedet. Die Zusammensetzung des Gremiums wurde von den Gesellschaftern der DEG Eishockey GmbH im Rahmen einer gemeinsamen, konstituierenden Sitzung in den Räumlichkeiten von DEG Club 2020-Partner „Living Hotel De Medici“ in der Düsseldorfer Altstadt beschlossen.

Leon Niederberger in die Nationalmannschaft berufenFür den Deutschland Cup nachnominiert

DEG-Sturmtalent und Eigengewächs Leon Niederberger wurde von Bundestrainer Marco Sturm für den Deutschland Cup nachnominiert. Der 22-Jährige bricht seinen Kurzurlaub in Spanien ab und wird am morgigen Freitag zur Nationalmannschaft stoßen. Dort trifft er auch auf seinen Bruder, Goalie Mathias Niederberger, sowie Verteidiger Bernhard Ebner und Co-Trainer Tobias Abstreiter, die bereits heute in das Turnier in Krefeld starten.

Leon Niederberger: „Das ist unglaublich! Ich habe keine Sekunde gezögert und will so schnell wie möglich beim Team sein. Für mich geht ein Traum in Erfüllung!“

Der gebürtige Düsseldorfer stammt aus der eigenen Jugend und feierte in der Saison 2015/16 sein Debüt in der DEL. In der laufenden Spielzeit hat Leon Niederberger einen großen Sprung nach vorne gemacht und kommt bislang auf fünf Tore und drei Assists in 17 Partien. Damit sammelte er 2018/19 bereits mehr Punkte als in den drei Spielzeiten zuvor zusammengenommen.