DEG und Eislöwen setzen Kooperation fort

Die Dresdner Eislöwen und die Düsseldorfer EG setzen ihre Kooperation weiter fort. Beide Clubs haben sich auf eine Verlängerung der Partnerschaft aus der vergangenen Saison geeinigt. Durch die Kooperation sollen junge Talente an beiden Standorten weiter gefördert werden. Die jeweilige Leistung in der Vorbereitungsphase wird zeigen, welche Spieler eine doppelte Spielberechtigung erhalten werden.

Niki Mondt, Sportdirektor DEG Eishockey GmbH: „Leider lief das erste Jahr unserer Kooperation mit Dresden nicht wie gewünscht, weil durch die Pandemie kurzfristige Wechsel und Abstellungen nicht möglich waren. Unser Ziel war aber schon damals, dass wir langfristig zusammenarbeiten und voneinander profitieren, bzw. den jungen Spielern beste Möglichkeiten zur Entwicklung geben wollen. Nach wie vor haben wir Spieler, die unter Umständen Eiszeiten in Dresden für ihre Entwicklung benötigen und auf der anderen Seite sind im Dresdener Kader auch einige Spieler, die das Potential für die DEL haben. Ich freue mich auf die Fortführung der Kooperation und gehe davon aus, dass sie kommende Saison besser genutzt werden kann.“

Matthias Roos, Sportdirektor Dresdner Eislöwen: „Wir freuen uns, dass die Kooperation mit der Düsseldorfer EG weitergeht. In der vergangenen Saison war es aufgrund der Corona-Situation und Beschränkungen sicherlich nicht ganz einfach, eine fruchtbare Partnerschaft zu leben. Das soll in der neuen Saison besser werden. Inwieweit es die Gegebenheiten und gesetzlichen Beschränkungen auch tatsächlich zulassen, bleibt jedoch abzuwarten.“