Endlich wieder Eishockey – DEG startet Samstag beim MagentaSport Cup!

Unglaubliche 249 Tage! So lange ist es her, dass die Düsseldorfer EG zuletzt Eishockey gespielt hat. Doch das lange Warten hat nun ein Ende: Am Samstag (14. November, 17.00 Uhr) startet das Team von Chefcoach Harold Kreis in den MagentaSport Cup. Erster Gegner sind die Grizzlys Wolfsburg. Grund genug, einmal auf die personelle Situation rund um das Team zu schauen.

Der derzeitige Kader der DEG

Der derzeitige Kader der Düsseldorfer EG (Stand 12. November):

(alphabetische Reihenfolge, N = Neuzugang, K = Kontingentspieler):

Tor (2): Hendrik Hane, Mirko Pantkowski (N)

Verteidigung (7): Alexander Dersch, Bernhard Ebner, Nicolas Geitner, Nicholas B. Jensen (K), Johannes Johannesen (K), Marco Nowak, Marc Zanetti (K)

Sturm (12): Alexander Barta, Patrick Buzás, Tobi Eder, Alexander Ehl, Daniel Fischbuch (N), Jerome Flaake, Mathias From (N, K), Charlie Jahnke, Maxi Kammerer,  Kenny Olimb (K), Victor Svensson (K), Alexander Karachun (N)

Luke Adam und Chad Nehring nicht mehr an Bord

Luke Adam und Chad Nehring werden in der Saison 2020/21 nicht mehr das DEG-Trikot tragen. Sie haben sich entschieden, den Weg des Clubs nicht mitzugehen. Die DEG kann diese Entscheidung nachvollziehen und respektiert diesen Schritt. Der Club wünscht beiden Stürmern für die weitere Karriere alles Gute! Nehring hatte in der Spielzeit 2019/20 aufgrund einer Verletzung leider nur 20 Spiele für die Rot-Gelben bestreiten können. Dabei gelangen ihm beachtliche sieben Treffer und sieben Vorlagen. Luke Adam war im Sommer 2019 von den Adler Mannheim nach Düsseldorf gewechselt. In 48 Begegnungen kam er auf gute 14 Tore und 16 Vorlagen.

Sportdirektor Niki Mondt: “Wir respektieren die Entscheidungen von Chad Nehring und Luke Adam. Wir bedanken uns für die Leistungen und den Einsatz der Beiden in der vergangenen Saison und wünschen ihnen nur das Beste für ihre Zukunft. Bedingt durch diese Abgänge, werden wir unseren Kader noch einmal verstärken. Die Entscheidungen hierzu werden bald bekannt gegeben.”

MagentaSport Cup und die DEG

Mondt: „Wir freuen uns natürlich sehr, dass es endlich wieder losgeht. Die Vorbereitung auf das erste Spiel in Wolfsburg war allerdings extrem kurz und durch die vielen Ausfälle werden wir in den ersten Spielen des Magenta Cups nur einen sehr überschaubaren Kader auf das Eis bringen können. Unsere Gegner Wolfsburg, Bremerhaven und Krefeld sind schon länger im Trainingsbetrieb und haben alleine dadurch einen entscheidenden Vorteil. Uns geht es in den kommenden Spielen vor allem darum, die Mannschaft wieder an den Wettkampf heranzuführen und zum möglichen Start der PENNY DEL eine konkurrenzfähige Mannschaft in entsprechende Verfassung zu bringen.“

Viele Ausfälle bei der DEG

Die DEG muss am Wochenende voraussichtlich auf die angeschlagenen, bzw. verletzten Kenny Olimb, Victor Svensson, Mathias From, Alexander Karachun, Charlie Jahnke, Jerome Flaake und Johannes Johannesen verzichten. Zudem ist Torwart Mirko Pantkowski wegen seines positiven Corona-Tests noch nicht dabei.

Als Ergänzung des derzeit noch kleinen Kaders sind vorsorglich sieben DNL-Spieler für den MagentaSport Cup lizensiert worden: Linus Schwarte und Fabian Hegmann (Tor), Lukas Mannes und Niklas Jakob (Verteidigung) sowie Jan Wrede, Konstantin Bongers und Lars Stelzmann (Sturm).

 

Cup-Spielplan der DEG

Gruppe A:

Samstag, 14.11., 17.00 Uhr:         Grizzlys Wolfsburg – Düsseldorfer EG

Mittwoch, 18.11., 19.30 Uhr:         Fischtown Pinguins – Düsseldorfer EG

Dienstag, 24.11., 19.30 Uhr:         Düsseldorfer EG – Krefeld Pinguine

Samstag, 28.11., 17.00 Uhr:         Düsseldorfer EG – Grizzlys Wolfsburg

Mittwoch, 2.12., 19.30 Uhr:           Düsseldorfer EG – Fischtown Pinguins

Dienstag, 8.12.,19.30 Uhr:            Krefeld Pinguine – Düsseldorfer EG

Sollte die DEG einen der ersten beiden Plätze der Gruppe erreichen, folgen Halbfinale und ggf. Finale. Teilnehmer der Gruppe B sind: Eisbären Berlin, Red Bull München, Schwenninger Wild Wings und Adler Mannheim.

Endlich wieder Eishockey!