Auch Johannes Huß und Alex Urbom fallen aus, leichte Entwarnung bei Nicholas B. Jensen

Die Verletztenserie bei der Düsseldorfer EG reißt leider nicht ab. Neu auf der Ausfallliste sind die Verteidiger Johannes Huß und Alexander Urbom. Beide haben sich Muskelfaserrisse im Unterkörper zugezogen und fallen etwa zehn bis 14 Tage aus.

Bei Nicolas B. Jensen haben sich die schlimmsten Befürchtungen hingegen nicht bestätigt. Der Verteidiger hat sich zwar eine Bänderverletzung im Sprunggelenk zugezogen, muss jedoch wohl nicht längere Zeit pausieren. Ob er vielleicht sogar am Donnerstag im Spiel bei den Iserlohn Roosters bereits wieder eingesetzt werden kann, entscheidet sich kurzfristig.

Durch die zahlreichen Ausfälle in der Defensive konnte die DEG beim gestrigen Spiel gegen den EHC Red Bull München zeitweise nur mit vier Verteidigern auflaufen, davon waren drei unter 23 Jahre alt. Es war die wohl jüngste Defensive in der DEL-Geschichte der DEG.

Darüber hinaus fallen ja aus: Marco Nowak, Chad Nehring, Alexander Sulzer sowie Hendrik Hane und Alexander Dersch (U20-WM).