Das Warten hat ein Ende – DEG startet in die Saison

Endlich, endlich, endlich ist es soweit und die 25. DEL-Saison – die 23. der DEG – legt los. Der Auftakt hat es für die Rot-Gelben direkt in sich, denn der führt sie zu Titel-Mitfavorit Adler Mannheim (Freitag, 19.30 Uhr), ehe am Sonntag um 14 Uhr (!) das erste Heimspiel mit dem NRW-Duell gegen die Iserlohn Roosters auf dem Programm steht. Bereits ab 11 Uhr startet auf dem Vorplatz des ISS DOME das Family Warm-Up. Frühes Kommen lohnt sich also.

Adler mit Ambitionen

Dass es die Mannheimer in dieser Saison so richtig ernst meinen, zeigt schon der Blick auf die Trainerliste. Dort gesellen sich zu Chefcoach Pavel Gross erstmal zwei Co-Trainer – unter anderem Ex-DEG-Coach Mike Pellegrims. Begleitet werden sie von ebensovielen Torwart-Trainern. Athletik-Coaches gibt es dann sogar noch einen mehr, also drei. In Ilkka Pakarinen gibt es dann noch einen „Trainer Spielentwicklung“. Allesamt für das Ziel, in dieser Saison richtig weit, wenn nicht sogar ganz oben mitzumischen. Dafür fanden vielversprechende Neuzugänge wie die Nordamerikaner Mark Katic, Ben Smith und Brendan Mikkelson ihren Weg zu den Adlern. Aber auch Nationalspieler Markus Eisenschmid. Der junge Stürmer, der bei der Weltmeisterschaft auf sich aufmerksam machte, gewann kürzlich bei der DEL Stars & Skills-Competition den Wettkampf als schnellster Spieler. Viel Qualität, die den Auftakt zu einem sicherlich äußerst interessanten Duell werden lässt.

Immer wieder sonntags

Einen Tag vor Saisonstart haben die Iserlohn Roosters noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und den NHL-erfahrenen Verteidiger Keaton Ellerby verpflichtet. Er ist der vierte Neuzugang mit rein kanadischen Pass bei den Sauerländern in diesem Sommer. Der bekanntestes und bemerkenswerteste ist sicherlich Jon Matsumoto – der Playoff-MVP von Meister EHC Red Bull München. Ein erstes Kennenlernen gab es bereits am vergangenen Wochenende. Da besiegten die Roosters die DEG mit 4:2 auf heimischem Eis. Eine Partie, die besonders angesichts des nun erneuten Aufeinandertreffens unter Pflichtspielgesichtspunkten sicherlich nur bedingte Aussagekraft hat. Ein schnelles Wiedersehen wird es indes am Sonntag mit einem alten Bekannten geben. Alexej Dmitriev steht nach drei rot-gelben Jahren wieder in Sauerländer Diensten.

Zwei Ausfälle bei der DEG

Verzichten muss DEG-Chefcoach Harold Kreis schon seit Längerem verletzungsbedingt auf Jerome Flaake. Kurzfristig fällt auch Christian Kretschmann aus. Der Neuzugang aus Augsburg fährt angeschlagen nicht mit nach Mannheim. Verteidiger Nicklas Mannes spielt am Wochenende für Kooperationspartner und DEL2-Ligist EC Bad Nauheim.