DEG STÄRKT OFFENSIVE: VERPFLICHTUNG VON STÜRMER SPENCER MACHACEK! „BRINGT VIEL ENERGIE INS TEAM!“

Die Düsseldorfer EG schreitet mit ihrer systematischen Kaderplanung weiter voran und meldet den nächsten Neuzugang für die Offensive: Stürmer Spencer Machacek wechselt zur kommenden Saison 2017/18 in die rheinische Metropole. In den vergangenen beiden Spielzeiten trat der 28-jährige Kanadier für die Eisbären Berlin an. Hier kam er in 116 Spielen auf 15 Tore und 34 Vorlagen. Die DEG hat Machacek zunächst mit einem Einjahresvertrag ausgestattet.

Der Sportliche Leiter Niki Mondt: „Machacek ist ein hart arbeitender Außenstürmer, der sowohl offensiv als auch defensiv Akzente setzen kann. Er scheut keinen Zweikampf und ist ein absoluter Teamplayer.“ Chefcoach Mike Pellegrims: „Spencer Machacek bringt sehr viel Energie ins Team und stellt sich stets in den Dienst der Mannschaft. Damit passt auch er hervorragend in unser Konzept!“

Spencer Machacek wurde am 14. Oktober 1988 im kanadischen Lethbridge geboren. Der Rechtsschütze ist 1,85 m groß und 92 kg schwer. 2007 wurde er in Runde 3 an Position 57 von den Atlanta Trashers gedraftet. Für dieses Team absolvierte er 12 seiner insgesamt 25 NHL-Einsätze. Weitere 13 Mal trat er für die Winnipeg Jets an. Hier gelangen ihm auch seine zwei Treffer und sieben Vorlagen. Nach weiteren Stationen in der AHL wechselte er im Sommer 2014 nach Deutschland. Erste Station waren die Augsburger Panther (acht Tore, 27 Vorlagen), bevor er zur Saison 2015/16 bei den Eisbären Berlin unterschrieb.

Seine dortige Rückennummer „10“ wird er bei der Düsseldorfer EG allerdings nicht behalten können. Dennoch: Herzlich willkommen in Düsseldorf, Spencer Machacek!

Brandon Yip lehnt Angebot ab

Brandon Yip hat das Angebot, auch in der kommenden Saison für die DEG aufzu-laufen, in der Zwischenzeit abgelehnt. Der Stürmer wechselt voraussichtlich in die KHL. Alles Gute Yipper!

Der Kader der Düsseldorfer EG für die Saison 2017/18, Stand, 7. Mai 2017
(alphabetische Reihenfolge; N = Neuzugang, K = Kontingentspieler):

Tor: Timo Herden (N), Mathias Niederberger.

Verteidigung: Brandon Burlon (N, K), Tim Conboy (K), Stephan Daschner, Bernhard Ebner, Henry Haase, Johannes Huß, Nicklas Mannes, Marco Nowak, Alexandre Picard (N, K).

Sturm: Alexander Barta, Marcel Brandt, Alexej Dmitriev, Manuel Edfelder (N), Max Kammerer, Spencer Machacek (N, K), Leon Niederberger, Manuel Strodel, Daniel Weiß.