ISS DOME

Mit seiner futuristischen Gestaltung stellt der ISS DOME ein weiteres Architektur-Highlight in Düsseldorf dar. Seit September 2006 ist er die neue Heimat der Düsseldorfer EG.

Neben den regulären Sitz- und Stehplätzen stehen 32 Einzel- und drei Doppel-Logen mit je 34 bis 70 Quadratmetern zur Verfügung. Im angrenzenden Business Club herrscht gepflegte Barlounge-Atmosphäre – hier finden auf rund 1.000 Quadratmetern 624 Personen Platz. Insgesamt finden 13.263 Zuschauer (bei abgehängtem Oberrang 9.279) bei den Heimspielen der Düsseldorfer EG Platz. Besonderheit sind hierbei 4.000 Stehplätze, die sich in U-Form direkt an der Spielfläche befinden und so an die Aufteilung an der alten Brehmstraße erinnern.

Flexibilität ist das Credo des neuen ISS DOME: Er ist die Heimstätte für ein breites Spektrum an Events. Die Heimspiele der Düsseldorfer EG werden durch andere internationale Sportveranstaltungen ergänzt. Hinzu kommen Shows, Rock- und Popkonzerte sowie große Firmenveranstaltungen, wie zum Beispiel Hauptversammlungen, Produktpräsentationen und Pressekonferenzen. Pro Jahr besuchen rund 600.000 Menschen den ISS DOME bei bis zu 100 Veranstaltungstagen.

Um diese Ziele umsetzen zu können, entspricht der ISS DOME in allen Belangen den internationalen Anforderungen. Das beginnt schon bei der eigentlichen Veranstaltungsfläche: Mit 1.800 Quadratmetern entspricht der ISS DOME den internationalen Anforderungen für sportliche Wettkämpfe aller Art. Innerhalb von acht Stunden lässt sich die Eisfläche durch Abdeckböden und demontierbare Banden umrüsten. So ist es möglich, dass samstags abends noch auf der Bühne im ISS DOME gerockt und sonntags nachmittags bereits wieder um Tore und Punkte in der Deutschen Eishockey Liga gekämpft wird.

Zahlen rund um den ISS DOME

Höhe:

36,20 Meter

Breite:

106 Meter

Länge:

144 Meter (elliptischer Grundriss)

Umbauter Raum:

491.000 Kubikmeter

Zuschauerkapazität:

12.500 bei Standardsituation

13.400 bei Eishockeyspielen (4000 Stehplätze)

10.700 bei Konzerten (bestuhlt)

12.000 bei Konzerten (teilbestuhlt)

Bauart:

Stahlkonstruktion für das Dach aus insgesamt 1.000 Tonnen Fachwerkträgern, 3.500 Beton-Fertigteile

Grundsteinlegung:

19. Mai 2005

Eröffnung:

2. September 2006

 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der offiziellen ISS DOME Website.